PURAVIDA

Wellness & Beauty

Tanja Seltenreich

Reilsheimerstr. 11 (Inselpark) 69245 Bammental

Telefon 06223 - 4877319

BACH-BLÜTEN BERATUNG

Feinfühlige Analyse zur Bestimmung Ihrer persönlichen Bach-Blüten. Hilfe für Ihre momentane Lebenssituation durch Selbstheilung.

 

€ 40,– Dauer 60 Minuten

€ 55,– Dauer 90 Minuten

 

Für eine intensive  Bach-Blüten Beratung sollten Sie ca. 1 bis 1,5 Stunden Zeit mitbringen.

 

WICHTIG: Bei ernsthaften Erkrankungen oder Notfällen wenden Sie sich bitte immer zusätzlich an einen Arzt oder Heilpraktiker!

 

"Krankheit wird sich mit den zur Zeit angewandten materialistischen Methoden  niemals wirklich heilen oder ausmerzen lassen, weil ihr Ursprung nicht im Materiellen liegt. Denn das, was wir als Krankheit bezeichnen, ist nur das körperliche Endresultat des  anhaltenden Wirkens tiefer liegender Kräfte." (Dr. Edward Bach)

 

Dr. Edward Bach (1886-1936)

Der britische Arzt Dr. Edward Bach entwickelte 1930 die Bachblütentherapie. Seinem Konzept liegt ursprünglich die Homöopathie zugrunde, deren Grundsätze er jedoch nach eigener Intuition stark abgewandelt hat.

 

Für Bach waren Krankheiten und gesundheitliche Beschwerden in erster Linie Signale, die die menschliche Seele aussendet, um auf Mängel im Lebensstil und auf Charakterschwächen des Menschen aufmerksam zu machen. Auf seiner Suche nach einer natürlicheren Heilmethode als die Schulmedizin, suchte und fand er die 38 wildwachsende Blumen, Büsche und Bäume.

 

Diesen Pflanzen schrieb er die Fähigkeit zu, durch energetische Schwingungen das Bewusstsein für ein höheres Selbst zu entwickeln. Eine Heilung sah er erst nach einer Veränderung der Einstellung zum Leben möglich. Jeder der 38 Pflanzen ordnete Dr. Bach negative seelische Zustände zu. Diese negativen seelischen Zustände sollen durch die Bachblüten in positive umgekehrt werden.

 

Korrespondierend mit den 38 Bach-Blüten listete Bach 38 negative seelische Zustände als Krankheitsauslöser auf. Jeder einzelne davon äußert sich in klar definierbaren Gemütsverfassungen und Beschwerden, die jeweils mit Hilfe der zugeordneten Blütenessenz in ihr positives Gegenteil verkehrt und damit kuriert werden sollen. Um die Essenz der Pflanzen aus ihrem materiellen Körper zu lösen, entwickelte Bach die "Sonnenmethode" und die "Kochmethode". Blüten, die im Spätfrühling und Sommer blühen, werden an sonnigen Morgen gepflückt und in Quellwasser gelegt. Durch das Sonnenlicht soll die Essenz der Blüten auf das Wasser übergehen, das danach mit Alkohol haltbar gemacht wird. Die Kochmethode wird für Blüten verwendet, die bereits früh im Jahr blühen, wenn die Sonne noch nicht ihre volle Kraft entfaltet hat. Sie werden ausgekocht, gefiltert und ebenfalls mit Alkohol präpariert. Noch heute sammelt man die Original-Bach-Blüten an den von Bach genannten Fundorten.

 

Die 38 Bachblüten in alphabetischer Reihenfolge:

Agrimony (Odermenning)

Aspen (Espe)

Beech (Rotbuche)

Centaury (Tausendgüldenkraut)

Cerato (Bleiwurz)

Cherry Plum (Kirschpflaume)

Chestnut Bud (Rosskastanienknospe)

Chicory (Wegwarte)

Clematis (Weiße Waldrebe)

Crab Apple (Holzapfel)

Elm (Ulme)

Gentian (Herbst-Enzian)

Gorse (Stechginster)

Heather (Heidekraut)

Holly (Stechpalme)

Honeysuckle (Geißblatt)

Hornbeam (Hainbuche)

Impatiens (Springkraut)

Larch (Lärche)

Mimulus (Gefleckte Gauklerblume)

Mustard (Ackersenf)

Oak (Eiche)

Olive (Ölbaum)

Pine (Kiefer)

Red Chestnut (Rotblühende Kastanie)

Rock Rose (Gelbes Sonnenröschen)

Rock Water (Wasser aus Heilquellen)

Scleranthus (Einjähriger Knäuel)

Star of Bethlehem (Goldiger Milchstern)

Sweet Chestnut (Edelkastanie)

Vervain (Eisenkraut)

Vine (Weinrebe)

Walnut (Walnuss)

Water Violet (Sumpfwasserfeder)

White Chestnut (Weißblühende Rosskastanie)

Wild Oat (Waldtrespe)

Wild Rose (Heckenrose)

Willow (Gelbe Weide)

und die Rescue Remedy-Notfalltropfen

 

Die bei uns wohl bekanntesten Bach-Blüten sind die Notfalltropfen, eine von Dr. Edward Bach selbst zusammengestellte Kombination aus fünf verschiedenen Blüten. Sie sollten in keinem Haushalt fehlen und wirken, wie schon der Name sagt, bei allen kleinen und größeren Notfällen wunderbar beruhigend auf die Psyche.

 

Die Bach-Blüten unterstützen auf sanfte Weise die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers und können auch zusätzlich zur Schulmedizin und anderen Therapien angewandt werden. Es sind auch keine Nebenwirkungen zu befürchten. Im Fall einer nicht passenden Blüte wird diese von Ihrem Körper als nicht notwendig erkannt und es erfolgt keinerlei Reaktion. Jeder Mensch wird die Wirkung der Bach-Blüten individuell, seinem Charakter entsprechend, erfahren. Bei Kindern ist es besonders interessant zu beobachten, dass sie - mit einer unglaublichen Treffsicherheit - in der Lage sind,  die richtigen Blüten intuitiv zu "ziehen" .

 

Für die Wahl der Bach-Blüten sollte man sich ausreichend Zeit nehmen. Ein ausführliches Gespräch ist unbedingt erforderlich, da der Bach-Blüten Berater oftmals "hinter die Kulissen " schauen muss. So kann z.B. hinter aggressiven Verhaltensmustern eine Depression stecken oder bei aufgesetzt fröhlichen Menschen ein negatives Erlebnis verborgen sein. Hier gilt es feinfühlig die Hintergründe aufzudecken und die geeigneten Blüten herauszusuchen. Nur mit der richtigen Blüte bzw. Blüten-Mischung erlangt man den gewünschten Erfolg.

 

HINWEIS: Gesetzlich muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass die von mir angebotenen Praktiken kein Ersatz für die Schulmedizin darstellen und nicht den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker ersetzen. Es werden keine Heilversprechen abgegeben und keine Diagnosen im schulmedizinischen Sinne gestellt. Jegliche Haftung ist hiermit ausgeschlossen.