Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

HYPNOSE-SITZUNGEN

"Was nützt es dem Menschen, wenn er die Welt kennen lernt, aber nicht sich selbst?"

Milton H. Erickson

 

In unserer Praxis setzen wir die Hypnose sehr erfolgreich ein. Hier ein paar Beispiele:

 

• Raucherentwöhnung

• Gewichtsreduktion

• Blockaden lösen

• Work - Life - Balance

• Potentiale erkennen und nutzen

• Innere - Kind - Arbeit

• Eifersucht besiegen

• Liebeskummer

• Selbstwert & Selbstbewusstsein steigern

• Selbstvertrauen aufbauen

• Motivation zu einem bestimmten Lebensziel

• Antriebsteigerung

• Tiefenentspannung erleben und erlernen

• Positives Denken („Glücks-Hypnose“)

• Lebenszufriedenheit

• Stressbewältigung, innere Ruhe

• Prüfungsangst

• Lampenfieber

• Superlearning (Gedächtnissteigerung, leichter lernen)

• Unliebsame Gewohnheiten auflösen

• Selbsthypnose für Zuhause

• Mindset zum Positiven verändern

• Anti-Aggression

• Gesünder leben

• uvm.

 

Was genau ist eine Hypnose, wie wirkt sie und warum haben viele Menschen Angst davor?

 

Vorab gilt es zwingend zwischen der klassischen Hypnosebehandlung und der sogenannten „Showhypnose“ zu unterscheiden. Vielen Menschen kommt bei dem Begriff „Hypnose“ unmittelbar die Showhypnose in den Sinn, bei denen Menschen scheinbar willenlos die unmöglichsten Dinge machen bzw. förmlich vorgeführt werden. Dies alles hat mit der Hypnose, die in der Medizin/Psychotherapie/Entspannung/Gesundheitsprophylaxe eingesetzt wird, rein gar nichts zu tun. Jedoch sei an dieser Stelle erwähnt, dass sich die Personen, die bei einer Showhypnose mitwirken, freiwillig melden und dies erleben wollen. Ohne Erlaubnis kann kein Hypnotiseur etwas bewirken!

 

Ein weiterer verbreiteter Irrglaube über die Hypnose ist, dass die meisten Menschen den hypnotischen Zustand mit Kontrollverlust gleichsetzen und davon überzeugt sind: Der Hypnotiseur hat Macht über den Hypnotisierten, man ist ihm willenlos ausgeliefert und kann sich später an nichts mehr erinnern. Das macht den meisten Menschen Angst. Doch dem ist absolut nicht so. Im Gegenteil:

 

Denn in der klassischen Hypnose hat der Hypnotiseur überhaupt keine Macht und der Klient behält während der gesamten Sitzung die absolute Kontrolle, seinen Willen, kann kommunizieren und erinnert sich an alles. Lediglich das Unterbewusstsein ist weiter geöffnet und dadurch erhält der Klient Zugriff auf wichtige Informationen, die im Bewusstsein nicht (mehr) abrufbar sind. Das erleichtert die Lösung vieler Probleme immens und spart unglaublich viel Zeit und Leid.

 

Merke: Das Wichtigste ist ein gutes Gefühl und ein Vertrauensverhältnis gegenüber dem Hypnotiseur! Wenn Sie Sympathie aufbringen, sich gut aufgehoben fühlen und sich seriös beraten und behandelt fühlen, dann steht einer erfolgreichen Hypnose nichts mehr im Wege. Der „Rapport“ (das Verhältnis zwischen Klient und Behandler) ist das A und O und Grundvoraussetzung, für eine gemeinsame und effektive Arbeit an dem entsprechenden Problem. Kein Rapport, kein Erfolg!

Daher nutzen Sie unbedingt immer das kostenfreie Beratungsgespräch, um zu schauen, ob Ihnen der Hypnotiseur „liegt“.

 

 

Jede Hypnose ist eine Selbsthypnose:

 

Kein Hypnotiseur kann jemanden, der dies nicht möchte, in Hypnose bringen.  Ein Hypnotiseur kann lediglich Anweisungen geben, mit deren Hilfe der Klient in eine tiefe Entspannung gehen Kann, wenn er diese Anweisungen befolgt – dies setzt aber voraus, dass der Klient von Anfang an damit einverstanden ist und sich darauf einlässt. Das bedeutet im Umkehrschluss: Der Klient kann sich zu jeder Zeit weigern, den Anweisungen des Hypnotiseurs zu folgen und sich auch jederzeit selbst aus der Hypnose begeben, wenn er es möchte! Die Hypnose ist also kein esoterischer Hokuspokus, sondern eine wissenschaftlich eingehend erforschte und effektive Methode, um unerwünschtes Verhalten schnell, effektiv und komplikationslos zu ändern.

 

Hypnose ist ein Zustand tiefer geistiger und körperlicher Entspannung. Ein anderer Begriff hierfür ist „Trance“. Hier unterscheiden wir leichte, mittlere und tiefe Trancezustände. Das heißt: Je tiefer die Trance, desto veränderter ist der Bewusstseinszustand. Eine tiefe Trance ist z.B. vergleichbar mit dem Zustand, den man manchmal während des Fernsehschauens erreicht. Man meint zu schlafen, bekommt aber ganz weit entfernt noch alles mit. Ein Zustand absolut tiefer Entspannung ohne zu schlafen.

 

In der geführten Hypnose, wird alles um Sie herum unwichtig. Sie sind nur noch auf die Stimme des Hypnotiseurs konzentriert und fokussiert. Dadurch bekommen wir einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein und können dort die o.g. Leitsätze einprogrammieren. Der Klient bekommt während der Hypnose alles mit, ist wach und doch tief entspannt. Auch in den tieferen Trancen werden keinerlei Suggestionen ausgeführt, die dem Wertesystem des Klienten widersprechen. Niemand wird dazu gebracht, gegen seine inneren Überzeugungen zu handeln.

 

In der Hypnose arbeiten wir also rein mit dem Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein erfasst & analysiert viel schneller, als es der Verstand kann. Daher hat das Unterbewusstsein einen wesentlich größeren Einfluss auf uns und unsere Verhaltensweisen. Und genau hier setzt die Hypnose an.

 

Vielleicht haben Sie schon einmal versucht, Gewicht abzunehmen oder mit dem Rauchen aufzuhören. Gerade beim Versuch, sich vom Rauchen zu entwöhnen, ist Ihnen vom Verstand her alles klar. Rauchen ist ungesund, es kostet Geld, vielleicht plagt Sie eine chronische Bronchitis. Aber alle Versuche waren bisher vergeblich.

 

Der Grund, warum der reine Wille oft keinen Erfolgt bringt ist, dass Ihr Unterbewusstsein irgendein Motiv besitzt, dass Sie weiter rauchen müssen. Vielleicht aus erlernten Mustern heraus. Damals wollte man z.B. dazugehören. Es war cool. Die Freunde rauchten, also fing man auch an. Oder vielleicht dient die Zigarette heute zur Entspannung nach einem stressigen Tag. Oder als adäquater Grund für eine Pause. Vielleicht ist es auch nur die simple Tatsache, dass man etwas zum festhalten hat. Egal was: Kommt das Unterbewusstsein "mit ins Boot" ist die Effizienz und Erfolgsquote aufzuhören sehr viel höher. Genau so verhält es sich mit dem Essverhalten oder anderen „Unarten“, die sich im Laufe der Zeit eingeschlichen haben.

 

Die Hypnose ist also eine absolut effektive Methode, um Sie absolut nebenwirkungsfrei wesentlich schneller als in Beratungsgesprächen zu Ihrem Wunsch-Ziel zu bringen!

 

Bezüglich Ihrer Hypnosefähigkeit und weiteren Fragen zu Ihrem Anliegen, sprechen Sie uns gerne an. Ihre Fragen beantworten wir gerne in einem kostenfreien Informationsgespräch. Entweder vor Ort in unserer Praxis oder auch gerne telefonisch.

 

 

Kosten der Hypnosebehandlungen:

 

Ersthypnose

Hier erfolgt vor der eigentlichen Hypnose zwingend eine umfassende Anamnese zur genauen Erfassung Ihrer Hypnosefähigkeit und Ihrer Anliegen. Die Abklärung etwaiger Kontraindikationen und die Aufklärung der Hypnosebehandlung. Im Anschluss daran erfolgt Ihre Hypnosebehandlung.

 

€ 145,– Dauer ca. 120 Minuten

 

 

Hypnosebehandlung

Bis auf die Raucherentwöhnung (s. gesonderter Punkt), ist jede weitere Hypnose - Ihrem Wunschziel - entsprechend, nach einer umfassenden Erstbehandlung möglich.

 

€ 80,– Dauer ca. 60 Minuten

 

 

Raucherentwöhnung

Hier bieten wir ein Paket an, das sich bestens in der Effizienz, das Rauchen ein für alle mal aufzuhören, bewährt hat.

 

1. Termin (Dauer ca. 120 Minuten):

• Gründliche Anamnese

• Aufklärung zum Ablauf

• Umfassende Verhaltensregeln vor und nach der Hypnose,
  um das Ergebnis völliger Rauchfreiheit sicherzustellen

• Einleitung der Hypnose

• Blockadenlösung (um den Erfolg zu maxixmieren)

• Raucherentwöhnungs-Hypnose

 

2. Termin (Dauer ca. 60 Minuten, eine Woche später):

• Nachbesprechung

• Blockadenlösung

• Hypnose zur weiteren Motivation

 

€ 199,– Dauer ca. 120 + 60 Minuten